Literatur Update 2014 - die Preisträger

Paul Klambauer überzeugte die Jury von LITERATUR UPDATE 2014 und gewann den Wettbewerb der Literaturstiftung Bayern mit dem diesjährigen an LOKALKLANG angelehnten Thema "Heimatklänge. Heimat klänge".
Lesen Sie hier seine Reaktion und den ausgezeichneten Text "Grenzgegend".

LOKALKLANG

  "Ich freue mich außerordentlich über den ersten Preis des Literatur-Update Wettbewerbs und besonders über die Gelegenheit, meine Arbeit beim Erlanger Poetenfest vorstellen zu können. Da es sich bei dem prämierten Werk um einen Liedtext handelt, wird es dort eine Präsentation im Singer/Songwriterstil geben. Bei der Vertonung meiner Texte arbeite ich in der Regel eng mit befreundeten Musikern zusammen. Dieser Teil des Entstehungsprozesses ist für mich besonders faszinierend, weil der Text erst durch die Instrumentalisierung seine endgültige Atmosphäre erhält."

 

 Grenzgegend

 

Waunst amoi auffi, in‘d Grenzgegend muast
wo die Schienen verrosten, und die Häusln verfoin
wo die Lackstüfin schwoaz san, vom Obgasruas
daun bleibt dort steh, und dua ma an G’foin

 

Waunst amoi hinkumst, wo da Schnee an Meter liegt
wo da Nöwi so dicht is, dass kane G’sichter mehr gibt
schau noch für mi, vielleicht siagst sie wo steh
sog ihr i schick, di lods ein auf an Tee

 

Bitte schau, noch ob ihre Hoa nu so laung san
schau noch für mi, ob‘s nu maunchmoi so locht
Bitte schau noch, ob ihre Augn nu so schwoaz san
wies damois woan, in unserer anzigen Nocht

 

Erzöh‘ ihr die Gründe, warum i sie ned hoin kau
sog ihr, sie soi woatn - es dauert nimma laung
bitte erklär ihr warum i mi nie g‘möt (gemeldet) hob
sog ihr hoit durch, weil boid san ma beinaund

 

Waunst amoi aufi, in‘d Grenzgegend muast
wo die Schienen verrosten und die Häusln vafoin
wo die Lackstüfin schwoaz san vom Obgasruas
daun bleibt doat steh, und dua ma den Gfoin.

 

 

Paul Klambauer wurde 1986 in Freistadt, Oberösterreich geboren. 2014 machte er seinen Abschluss im Masterstudiengang Literarisches Schreiben an der Universität Hildesheim, wo er nun auch als Lehrbeauftragter tätig ist. Davor studierte er Anglistik in Wien und Barcelona und nahm an Schreibklassen und Förderprogrammen des Schauspielhauses Wien und der Wiener Schule für Dichtung teil. Seine Prosaarbeiten wurden bereits in mehreren Literaturanthologien veröffentlicht. Seit 2013 arbeitet Paul mit dem Ingolstädter Musiker und Schauspieler Stefan Leonhardsberger als Dramaturg und Texter an verschiedenen Bühnenprogrammen wie dem Liederabend "Da Billi Jean is ned mei Bua", der zur Zeit am Münchner Metropoltheater zu sehen ist.