Es ist Aufgetaktet

Mit anregenden, beeindruckenden und außergewöhnlichen Konzerten, Vorträgen und Gesprächsrunden startet am vergangenen Wochenende in Würzburg das bayernweite Musikfest LOKALKLANG. Herzlichen Dank an alle Beteiligten! 


Hier gibt's ein paar Impressionen:

 

 
Boxgalopp spielen zum Auftakt auf!


David Saam und Katja Lachmann von Boxgalopp

 

Muchtar Al Ghusain, Kulturreferent der Stadt Würzburg, spricht zur Begrüßung ...

 

ebenso Norbert Tessmer - Oberbürgermeister der Stadt Coburg und erster Vorsitzender von STADTKULTUR und

Dr. Christine Fuchs, Projektleitung und Geschäftsführerin von STADTKULTUR

 

Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrats konnte für ein Grußwort gewonnen werden.

 

Am Samstag startet das Symposium im Museum im Kulturspeicher mit:

Andreas Koll und (s)einer Volksmusikgeschichtsschreibung

 

Andreas Hofmeir und Guto Brinholi - im Hintergrund: Dagmar Golle, Yasutaki Inamori und Prof. Kilian Moritz

Panel 1: Heimat überkreuzt - E plus U
Mit: Jürgen Königer, Andreas Hofmeir, Moderator Prof. Kilian Moritz, Yasutaki Inamori und Dagmar Golle

 

Gesprächskonzert im Bockshorn: "Neu Verwurzelt" mit den Komponisten Klaus Hinrich Stahmer und Hans Schanderl  

Die beiden Komponisten mit den Musikern.

 


Kunst-Wissenschaft-Performance "Verortete Stimmen" mit Julia Mihály, Prof. Dr. Elena Ungeheuer und Dagmar Golle (v.l.n.r.)


Dagmar Golle im Gespräch mit dem Publikum.

 


Konzert mit Coconami und Ferdl Schuster

 


Barbara Morgenstern stellt den Chor der Kulturen der Welt vor.

 


Panel 2: "Demokratie muss gesungen werden" (J. Beuys)
mit: Theo Geißler, Barbara Morgenstern, Prof. Friedhelm Brusniak, Nora-Eugenie Gomringer und Jörg Süßenbach